Und der zweite folgt sogleich …

Behauptet hier jemand, wir wären aus Zucker? Ha! Kaum fallen drei Tropfen Wasser vom Himmel, wird Protokoller cka nervös, ruft an, ob sich das Erscheinen überhaupt lohnt, und erscheint dann. Nicht als einziger: Eine ganze Hundertschaft ist angetreten, um gegen die Mainz Athletics den zweiten Saisonsieg zu holen, ungefähr 17, 18 Spieler und eine Handvoll Fans – der Protokoller wusste nicht, dass wir überhaupt so viele haben, Spieler und Fans – begutachten den Tümpel zwischen In- und Outfield und beschließen: Platz bespielbar!
Und behauptet hier jemand, wir würden jedes Spiel verlieren? Ha! Es geht los mit herausragender Abwehrarbeit. Das Infield (P Andy, C Olaf, 1B Ute, 2B Sabine, 3B Jana, SS Jean-Paul) sammelt alles ein, was kommt. Janas unassisted Doubleplay in höchster Not wird mit einem euphorischen Woohoo! quittiert. Erstes Inning zu Null, zweites Inning zu Null, drittes Inning zu Eins, und hohe Führung. Denn Andy läuft im ersten Inning nicht in den Suicide Squeeze, weil die A’s lieber das Doubleplay an der 1B und 2B versuchen (und verpatzen), und im dritten Inning schrabbelt Jean-Paul haarscharf am Grand Slam Homerun vorbei – eine Base war halt gerade frei…
Das Rezept bleibt das aus dem Darmstadt-Spiel: Gutes Pitching, Ruhe und gutes Auge am Schlag, kluges Baserunning, Konzentration in der Defensive, das hatten wir im letzten Spielbericht schon, das passt aber auch in diesen. Dazu mehr als einmal die gefürchtete Wiesbadener Two-out-Rally, ein paar fies ausgenutzte Mental Errors des Gegners, so geht es mit dicker Führung ins letzte Inning.
Die schrumpft ein bisschen, aber wofür gibt es das Forceplay? Bases loaded, zwei Aus, Schlag zum Shortstop, kurze Lagebesprechung, Wurf zur 2B, Spiel gewonnen, 20:14 oder so nach sechseinhalb Innings. Auch besser so, bei dem Sauwetter! (cka)

Es waren dabei: Andy S. (2nd), Andy W. (P), Christian (RF),  cka (C), Dani (RF), Don (1st), Harald (LF), Holger (RF), Jana (3rd), Jean-Paul (SS), Jürgen (3rd), Julia (RC), Michael (LF), Olaf, (P, C), Sabine (2nd), Thomas (LC), Ute (1st)

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.