Nieuwegein bei Sonne und Mannheim bei Regen

Auch in diesem Jahr sind wir nach Holland gefahren, in die Nähe von Utrecht – und haben an 3rd annual DD-Turnier teilgenommen. Im ersten Jahr gab es nur Sturm und Regen, so dass das Turnier Sonntag nicht fertig gespielt wurde (dafür war die Players Party ziemlich gut, schließlich haben sich alle schön im Warmen aufhalten wollen). Im Jahr drauf gab es Sonne, aber auch viel kalten Wind. Dieses Jahr war perfektes Wetter. Sonne, Sonne, Sonne – und nur ab und zu ein laues Windchen.

Gespielt haben wir eigentlich ganz gut – leider haben wir knapp gegen BBK, Mohawks, Hörsaal verloren. Weniger knapp war es bei DD und beim Dutch National Team, wobei ich da mit einer deutlich höheren Running Difference gerechnet hatte. Gewonnen haben wir gegen die Lakers, die wir dann am nächsten Tag noch zwei Mal und Hörsaal auch noch zweimal gespielt haben. Am Ende sind wir auf Platz 6 von 7 gelandet.

 

Zurück in Deutschland, am Pfingstwochenende dachte sich der Mai – was der April kann, kann ich schon lange. Und hat mal eben schön die Mannheimer Felder mit Starkregen am Freitag unter Wasser gesetzt. Das Turnier stand kurz vor Abbruch, aber Hörsaal hat ein Feld auf Vordermann gebracht, so dass reduziertem Spielplan, nach etwas hin und her, die angereisten Teams dann doch noch spielen konnten. Und da in Mannheim an dem Wochenende Marathon war und die Spieler am Abend erst nicht weg konnten, haben wir uns mit dem Mainzer Team noch ein Freundschaftsspiel geliefert. Am Ende schlossen wir das Pfingstturnier als 9. von 12 ab.

13221715_10204487620588830_6439667840321819612_n13177455_1022346817834446_6230781616593011256_n13233086_10204487649269547_2176943619390158421_n

Dieser Beitrag wurde unter Spiele, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.