Großartiger Saisonstart

Ich glaube, noch nie sind wir so erfolgreich in eine neue Saison gestartet:

Beim Turnier in Gießen lief es in der Vorrunde noch nicht so rund, keines der drei Spiele konnten wir gewinnen. Dann, in der Elimination Runde sind wir zu Höchstform aufgelaufen, haben das Gießener Team und Hörsaal 13 geschlagen und standen damit im Finale. Ebenso die Braves. Dann war die Zeit aber schon so fortgeschritten und die Braves hatten noch 2,5 Stunden Autofahrt vor sich (und den Round Robin Spieltag in Aschaffenburg am nächsten Tag, wieder mit recht langer Anreisezeit), dass sie sich entschieden haben, aufzugeben. Somit haben wir – zwar durch „forfeit“ – aber immerhin – das erste Mal seit langer Zeit ein Turnier gewonnen. Es hat viel Spaß gemacht und der Regen hat Gottseidank irgendwann auch aufgehört.

2016_Gießen_tourney

Und irgendwie setzte sich dann unser „Lauf“ fort, beim Round Robin in Aschaffenburg. Wir konnten die Dreieicher schlagen, was auch schon seit geraumer Zeit nicht mehr passiert war – und auch die Marburg Knights. Die Marburger waren im letzten Jahr Liga-Zweite und wir konnten sie letztes Jahr schon 2x schlagen. Es war schön, dass es uns auch in diesem Jahr gelungen ist, zumal das Spiel ein echter Krimi war. Zuerst lagen die Nerven bei den Marburgern blank, dann auch bei uns, als wir ein paar Aus nicht gemacht haben und uns unseren Vorsprung kostete. Dann entschieden sich die Marburger zwei Mal, Alex zu walken, um ein Double zu verhindern, das jedes Mal einen Run reingebracht hätte. Durch die neue Situation, das damit die Bases geladen waren, versprachen sie sich, durch ein Aus bzw. ein Double Play weitere Runs zu verhindern. Beim ersten Mal gelang es, die Marburger konnten das 3. Aus machen. Beim letzten Inning fehlten uns in der Situation dann noch 2 Runs zum Sieg. Bases geladen, Jana schlägt Richtung 2. Die Spielerin vertüddelt den Ball und kann weder ein Aus noch das geplante Double Play umsetzen. Hot Dog ist am Schlag, schlägt den Ball weit ins Outfield, genau in eine Lücke und die zwei winning runs kommen nach Hause. Entsprechend groß war die Freude bei uns.

Beim Spiel gegen die Darmstädter, die auch in diesem Jahr wieder stark auftreten, setze sich die Siegessträhne nicht fort – hier mussten wir uns am Ende deutlich geschlagen geben. Ich denke, dass uns da ein bisschen die Luft ausgegangen war und uns der Vortag noch in den Knochen steckte, während die Darmstädter ohne Vorturniertag antreten konnten. Aber Spaß hat es gemacht.

Kommendes Wochenende steht auch direkt das nächste Turnier an, das BBK Jamboree. Softball Season has started.

Dieser Beitrag wurde unter Playoffs, Spiele, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.