2. CJR – Memorial Tournament

Auch in diesem Jahr haben wir wieder am Ciarra Joy Rhodes-Memorial Tournament teilgenommen. Das Turnier findet statt, um auf das Thema Suizid hinzuweisen, aus der Tabuzone herauszuholen – und darüber sowie Suizidprävention zu sprechen.

Ich fasse mich an der Stelle kurz: wir sind 12. von 12 Mannschaften geworden – was unsere Leistung nicht wirklich widerspiegelt. Nur knapp mussten wir uns 2x den Woodpeckers und 1x DD geschlagen geben, Mainz haben wir geschlagen, gegen die amerikanischen Mannschaften MS und BNB hatten wir keine Chance – und beim entscheidenden Spiel gegen die Raptors beim Double Elimination haben wir uns nicht von unserer Glanzseite gezeigt – da war es wohl noch zu früh am Morgen.

Aber hier ging es auch nicht um den Platz, sondern um Charity. Wir haben von unseren privaten Sponsoren (Freunde, Familie, Arbeitskollegen) für jeden Run, den wir erzielt haben, Geld bekommen, das dann wiederum an Dusty und Tina überging, um die drei Charity-Aktivitäten (das Hira-Projekt, American Foundation for Suicide Prevention und AGUS e.V. (Angehörige um Suizid)) zu unterstützen. Insgesamt sind so mit unseren 68 Runs und 3 Homerun ungefähr 430.-€ zusammen gekommen. Darauf sind wir mächtig stolz und danken unseren Unterstützern.

Einen Artikel über das Turnier gab es im Darmstädter Echo.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Charity, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.