1st Ciarra Rhodes Memorial Tournament


remembering_ciarra_birdAm 30.5. und 1.6. Waren die Flyers beim ersten Turnier in Babenhausen vertreten, das zu Ehren  von Ciarra Rhodes veranstaltet wurde.
Ciarra war die Tochter eines Softball-Kollegen, Dusty,der zunächst die Mad Moles aus Groß-Gerau gecoacht hat und nun gemeinsam mit seiner Frau bei den Mainzer Athletics spielt.
Im Dezember geschah etwas, dass den beiden den Boden unter den Füßen weggerissen hat und unsere gesamte Softball-Community erschüttert hat: Ciarra hat beschlossen, ihr Leben zu beenden.
Ciarra war immer dabei, natülich um die Mannschaft ihrer Eltern anzufeuern, aber auch, um leckere Cupcakes und Brownies gegen Spenden zu verteilen, gemeinsam mit ihren Freunden und Schulkameraden. Der Erlös ging dem Hira-Projekt zu. Hira ist ein Junge aus Nepal, der das große Glück hat, in ein Kinderdorf gekommen zu sein und dank des Einsatzes von Ciarra und ihren Freunden zur Schule gehen zu können. Anders als viele andere Kinder, die schon in jungen Jahren arbeiten müssen, keine Schulbildung erhalten und damit auch in ihrer Zukunft keine Chance auf bessere Lebensbedingungen zu bekommen.

Seit Ciarras Tod hat die Softball-Community ein großes Engagement entwickelt: zum einen, Ciarras Projekt weiter zu fördern, aber auch um auf das Thema von Suizid von Jugendlichen und Mobbing/Bullying hinzuweisen.

Das Turnier war ein Charity-Turnier, die Erlöse aus der Tombola, dem Cupcake-Verkauf, privates Sponsoring für erzielte Runs der Mannschaften etc. gehen wohltätigen Projekten zu.

Wir haben gespielt und sind angetreten gegen die Guzzlers, Double D, Brew Crew, LSG, Raubritter, BBK und Hörsaal 13. Wir haben 8 Spiele gespielt und unterschiedliche Runs pro Spiel erzielt: 2 gegen die Europameister Guzzlers bis zu 19 gegen die Raubritter.
Insgesamt haben wir knapp 70 Runs erspielt.

Das Turnier hatte eine besondere Atmosphäre, denn alle waren da, gedachten an Ciarra, an ihre Eltern, symbolisierten ihre Anteilnahme, ihre Unterstützung. Wir sind auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei.
Ein Dank an die Blue Devils, die das Turnier auf ihrem Platz veranstaltet und 12 Mannschaften bestens über die drei Tage versorgt haben. Ray Domench von den Mainzern, der das Turnier organisiert hat, gemeinsam mit Todd Lee und Jimmy McKenna aus Aschaffenburg und William Childs, ebenfalls Mainz bzw. Wiesbaden Eagles. HotDog von der Brew Crew hat das ganze Wochenende mit seiner Frau Brettchen, Gläser und Spiegel geschliffen, auf Wünsche hin der Spieler und den gesamten Umsatz gespendet.

www.rememberingciarra.com

Dieser Beitrag wurde unter Spiele, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.