Pfingstturnier in Mannheim – 2. Spieltag

Nachdem wir gestern dank unseres Sieges gegen das Mixed Teams der Mannheimer am Ende die wenigsten Runs kassiert hatten und damit Gruppenzweiter waren, sind wir heute morgen um 10 Uhr gegen die LA NIX angetreten. Der Sieger würde später um Platz 5 spielen – also eine Steigerung für uns zum letzten Jahr, wo wir ja Platz 6 belegen konnten.

Besonders gut war die Stimmung bei den LA NIX irgendwie nicht, von Fun war nur ein Hauch zu spüren. Sie suchten sich bei uns die Schwachpunkte raus und nutzten diese gnadenlos aus. Dazu kam, dass wir wieder auf dem Platz waren, wo 2 Spiele stattfanden und die Homerun-Linie quer über das Feld verlief, hatten die LA NIX ziemlich oft das Bedürfnis, über die Linie zu schlagen. (Wenn wir das könnten, hätten wir das auch gemacht. Ich finde nur die Lösung von den Veranstaltern nicht besonders gut und hoffe, dass wir nächstes Jahr das andere Feld wieder nutzen können.) Ein Inning hat uns mal wieder aus der Bahn geworfen. Hier haben wir so viele Fehler gemacht, obwohl wir schon zwei Aus erzielt hatten, dass die Gegner gefühlte 100 Punkte in dieser Zeit nach Hause brachte. Am Ende stand es 23:8 für die LA NIX, so dass diese um Platz 5 und wir um Platz 7 spielen würden.

Es spielten: Christian B. (1st), Jana (3rd), Jill (C), Jürgen (P), Manfred (LF), Markus (RC), Michael S. (LF), Mickey (SS), Rich (LC), Sabine (2nd), Pell (RF), Ralph (RF), Sandy (C)

Nach einer etwas längeren Pause standen wir auf dem Platz gegen die Samacols. Ich wundere mich nun ein wenig, warum die so weit unten gespielt haben, hatten sie doch recht professionelle, z.T. auch Liga-Spieler/-innen, dabei. Jedenfalls war auch diese Mannschaft sehr gut in der Lage, genau dahin zu schlagen, wo die Lücken waren (immer schön an der Linie lang oder zu schwächeren Teammitgliedern oder genau da, wo sich eine neue Lücke auftat, weil man versuchte, die Lücke des letzten Males zu schließen) und im Gegenzug dazu unsere geschlagenen Bälle sicher zu fangen bzw. die Aus zu machen. Kurz und gut: auch dieses Spiel konnten wir nicht gewinnen.

Es spielten: Andy (RC), Christian B. (1st), Jana (3rd), Jill (C), Jürgen (P), Manfred (RF), Markus (SS), Michael S. (RF), Rich (LC), Rob (RC), Sabine (2nd), Pell (RF), Ralph (LC), Sandy (C)

Am Ende des Pfingstturniers sind wir mit einem Sieg während des ganzen Turniers auf Platz 8 von 16 gelandet – das muss uns erstmal jemand nachmachen 🙂

Wir freuen uns auf das nächste Jahr – und dann: zieht Euch warm an! Im Finale haben wir gesehen, dass z.B. die Woodpeckers sehr wohl nervös werden, wenn ausreichend Basehits kommen – und sie durchaus Fehler machen. Die Züricher Kobras haben sie zumindest schön ins Schwitzen gebracht. Und da sie bei ihnen nicht so viele Homeruns geschlagen haben wie bei uns, müssen wir noch am Pitching arbeiten – das war scheinbar viel zu nett für sie 😀

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.