Heißheißheißheiß

Heiß wars. Die Sonne brannte vom Himmel, als würde sie es ernst meinen, und wir haben jetzt alle Sonnenbrand.
Aber nicht daran lag es, dass wir in der Rhein-Main-Liga beide Heimspiele verloren haben. War gegen den Nachbarn von der anner Rhoiseit‘ mehr drin? Kann schon sein. Wir hatten unser Big Inning mit fünf Runs, hatten unsere 6:4-Führung gegen die Mainz Athletics, brachten sie aber nicht heim. Dauert halt leider noch knapp 18 Jahre, bis unser Jungstar Elina spielberechtigt ist. Wir hätten haushoch gewonnen!
Haushoch verloren haben wir gegen die Aschaffenburg Mohawks, aber das war eh klar. Lieber Himmel, sind die gut! Bringen jeden Ball an den Homerunzaun, zwingen das Outfield, ganz ganz tief hinten zu stehen, reißen damit riesige Lücken zwischen die Outfielder und ballern genau da den Ball rein. Haste keine Chance. Daher ein großes Kompliment an Ines für den tollen Schlag an der dritten Base vorbei, da gehört der hin! *score*
Und danke an die Mainz Athletics, deren Mitfahrgelegenheit uns davor bewahrt hat, gegen Aschaffenburg zu neunt spielen zu müssen.

Für die Flyers im Feld und am Schlag:
Andy (P, 3B), Sandy (C), Jürgen (1B, P), Don (1B, LCF), Bine (2B), Timo (3B), Christoph (SS), cka (RF), Ines (RCF), Holger (LCF), Michael G. (LF).

Wiesbaden – Mainz 6:8
Mainz – Aschaffenburg 3:29
Aschaffenburg – Wiesbaden 29:4

DSC04113

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.