Spieltag in Marburg

Während es so ungefähr überall regnete, hatten wir Glück, als wir zu unserem Spieltag (Nachholtermin) nach Marburg anrückten. Es schien die Sonne. Wir alle hatten nach der Schlammschlacht, die wir vor 2 Jahren dort mal erlebt hatten, was ähnliches erwartet.

Aber diesmal meinte es der Wettergott gut mit uns. Unser Spiel gegen die Marburger verlief spannend. Erst gingen wir in Führung, dann konnten sich die Marburger vorschieben. Wir konnten dann in einem Inning aufholen, hatten schon vier Runs zu Hause. Alex kam an den Schlag. Die Marburger wussten, dass er das Potential für einen Grand Slam Homerun hat – also gab es einen Walk, und mit 5 statt 8 Runs gingen wir vom Feld. Im letzten Inning konnten sie uns halten, so dass wir mit 11:14 knapp das Spiel verloren haben. Ein paar Fehler unsererseits fallen uns ein, aber die Marburger haben solide gespielt und verdient gewonnen.

In unserem zweiten Spiel gegen Aschaffenburg gingen wir mit 6:16 vom Feld. Es gelang uns nicht zu schlagen und auf Base zu kommen – die Aschaffenburger stark wie immer in der Verteidigung und beim Schlagen. Die Stimmung war zwischendurch gereizt, weil die Umpire z.T. komische Entscheidungen trafen. Aber selbst wenn man die abzieht, wäre der Vorsprung der Aschaffenburger noch ausreichend groß gewesen. Auch sie haben verdient gegen uns (und später gegen Marburg) gewonnen.

Es waren dabei: Andy (C, LF), Alex (SS), Manfred (C, RF), Jana (1st), Jogi (P), Julia (RC); Lars (LC), Olaf (RF, LF), Shawana (2nd), Uffi (3rd)

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.