Pfingstturnier 2010 Mannheim – Tag 2

Da hatten wir uns am Samstag so tapfer geschlagen, wir wĂŒrden noch schlechtestenfalls 8. werden – und mussten trotzdem um 9 das erste Spiel absolvieren. Am Samstag hatten die Gewinner – das Mixed Team der Tornados ihr letztes Spiel gewonnen und stimmten dann in einen freudigen Gesang des „Ausschlafen, Ausschlafen“ ein. 🙂 Nunja, das war uns nicht gegönnt und so standen wir pĂŒnktlich um 9 Uhr den Homers aus Mannheim (letztes Jahr Platz 3!) gegenĂŒber. Seelisch und moralisch hatten wir uns auf eine Niederlage eingestellt – aber es sollte tatsĂ€chlich anders kommen. Die Homers gingen mit fĂŒnf Runs in FĂŒhrung, wir konnten aber mit vier Runs nachziehen. Im zweiten Inning ließen wir keinen Run zu und erhöhten bei uns auf 10. Dann aber zeigten die Homers noch einmal ihre ZĂ€hne und erzielten 6 Runs und lagen mit 11:10 vorn. Wir im Nachschlag erzielten vier Runs, aber die 50 Minuten-Marke war noch nicht angebrochen, so dass es in ein weiteres Inning ging. Hier ließen wir aber keinen weiteren Run zu, so dass wir mit 11:14 das Spiel gewannen. Letztlich war das zur Zufriedenheit aller Beteiligten: wir wĂŒrden gegen die Woodpeckers spielen und die Homers gegen Mainz. Sonst hĂ€tten wir nochmal gegen Mainz und die Homers nochmal gegen die Woodpeckers gespielt.

Es waren dabei: Michael (RC), Don (1st), Eric (LC), JĂŒrgen (P), Sabine (2nd), Micky (LC), Jana (3rd), Uffi (SS), Andy2 (C) und Thomas (LF).

Das nĂ€chsten Spiel gegen die Woodpeckers aus Kornwestheim und Turniersieger des letzten Jahres stand um 10 vor 3 an. Wir hatten also eine Riesenpause, das Micky und Eric nutzten, um bei diversen anderen Teams auszuhelfen. Ich selbst hatte ein bisschen Bammel vor dem Spiel, denn die Woodpeckers hatten gegen das Mixed Team der Mannheimer am Tag zuvor verloren und wĂ€hrend des Spiels war die Stimmung auf dem Platz sehr angespannt und aggressiv. Von Fun war da nicht mehr viel zu spĂŒren, zumindest nicht bei den Woodpeckers. Aber so schlimm wurde es bei uns nicht, da sie von Anfang an in FĂŒhrung gingen und wir ihnen nicht gefĂ€hrlich werden konnten. Das muss der Neid ihnen lassen: sie haben gute Hitter, die wirklich ĂŒberall ins Feld schlagen und den Ball genau in die LĂŒcken platzieren können. Bei uns hingegen wurden immer schnelle Aus gemacht und wir kamen gerade so auf zwei Runs. Nach vier Innings stand es 11:2. Toll war an dem Spiel, dass wir von den Therwill Flyers im Publikum unterstĂŒtzt wurden und selbst die Umpire immerwieder aufmunternde Worte wie: „Jetzt haut die aber mal weg“ fĂŒr uns fanden. Alles in allem trotzdem ein schöner Abschluss und am Ende ein 6. Platz, mit dem wir nicht gerechnet hatten.

Es spielten: Jean-Paul (RF), Jana (3rd), Eric (SS), Andy1 (P), Sabine (2nd), Micky (LC), Thomas (LF), Michael (RC), Uffi (1st), Don (1st) und Andy2 (C).

Unsere Spieler der 2. Tages

hintere Reihe, von links: Uffi, Micky, Don, Michael, Andy2, Eric, Jean-Paul; vordere Reihe, von links: Jana, Thomas, Andy1, Sabine, Jogi

Ein großer Dank geht an Eric, Tuomo und Micky – ohne sie wĂ€ren wir nie da gelandet, wo wir am Ende standen. Danke fĂŒr das Aushelfen.

Eric

Eric

Tuomo

Tuomo

Micky

Micky

Ein weiterer Dank geht an die Mannheimer, die wieder ein tolles Turnier und super Wetter organisiert haben. NĂ€chstes Pfingsten wird direkt wieder im Kalender geblockt.

Weitere Bilder finden sich hier.

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.