Trainingsschwank

Mit einem umstrittenen 1:0-Erfolg endete das am Dienstagabend das Spitzenspiel Jungs vs. Mädels in der Wiesbadener Dingensschulhalle. Nachdem die Damen im ersten Inning die erste Base besetzt hatten, dann aber in ein ebenso sehenswertes wie unnötiges Doubleplay gelaufen waren – ein Aus hätte schon gereicht -, kassierten die Jungs direkt drei Aus, so dass es unter Zeitdruck mit 0:0 ins zweite und letzte Inning ging.
Ist halt schwierig in der kleinen Halle. Zu kleines Feld, zu viele Verteidiger. Daher auch drei schnelle Aus gegen die Mädels (wobei Olaf sechs Strikes braucht, um Sarah loszuwerden), und anschließend ein dicker Running-Fehler von Jogi, der schon safe auf der 1B ist, aber mehr will und direkt in Sandys Tag läuft. Zwei Aus nun. cka am Schlag. Nach einem Ball geschwungen, einen Strike nicht erkannt. cka soll gefälligst schwingen, sonst lernt er’s nie, aber nicht nach solchen Bällen… Count voll. Die Uhr tickt. Kurze Regelbesprechung. Walks gibt es nicht im Training. cka bietet an, bei jedem weiteren Ball einen Strike abgezogen zu kriegen, Olaf entscheidet: Ausnahmsweise doch Walks. Und so kam’s.
Und jetzt wurd’s unübersichtlich. Sarah blockiert den Laufweg, cka mogelt sich nach Jogis Schlag doch an ihr vorbei, macht das 1:0 – aber zählt es? Jogi hat den Schläger nicht ordentlich weggelegt und ist damit aus. Drittes Aus. Weil aber Olaf irgendwas von „Out by rule“ erzählt, das keiner so richtig verstanden hat, haben wir wohl doch aus Versehen gewonnen…

Mädels:  ab  r  h bi bb so   avg    ops
Sarah if  3  0  1  0  0  2  .333   .667
Sandy c   4  0  0  0  0  1  .000   .000
Totals    7  0  1  0  0  3

Jungs:   ab  r  h bi bb so   avg    ops
cka c     4  1  0  0  1  3  .000   .200
Jogi if   3  0  2  1  0  0  .667  1.333
Totals    7  1  2  1  1  3

1 2 R H E LOB
M 0 0 0 1 0  1
J 0 1 1 1 0  0

RBI: Jogi. DP: J 1, M 0, W: Olaf, L: Olaf.

Das anschließende Essen war besser als das Spiel.

Dieser Beitrag wurde unter Spiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.